Neuigkeiten und Aktuelles

Aktuelle Informationen

Zuletzt aktualisiert am: 12. Mai 2021

Liebe Eltern, liebe Jugendliche! Wir impfen gegen Corona: Jugendliche ab 16 Jahre mit chronischer Vorerkrankung Eltern chronisch kranker Kinder unter 16 Jahre, die selbst noch nicht geimpft werden können Die Impfungen erfolgen ausschließlich für Patienten unserer Praxis in Abhängigkeit von dem uns verfügbaren Impfstoff und dem jeweiligen Risikoprofil. Bei Interessen können Sie sich gerne vormerken lassen. Wir bitte um Kontaktaufnahme ausschließlich per Mail an info@skpf.de. Priorisierung der COVID-19-Impfung   Faktenblatt mRNA-basierte Impfung (Biontech) Anamnese zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoffen (Biontech) Aufklärung zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit mRNA-Impfstoffen (Biontech)   Faktenblatt Vektor-basierte Impfung (Astra Zeneca) Anamnese zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit Vektor-Impfstoffen (Astra Zeneca) Aufklärung zur Schutzimpfung gegen COVID-19 mit Vektor-Impfstoffen (Astra Zeneca)  

Zuletzt aktualisiert am: 26. April 2021

Auf Grund der ab sofort verpflichtenden Selbsttests in den Schulen bieten wir allen Schülerinnen und Schülern, die daran nicht teilnehmen wollen, einen Corona-Antigen-Schnelltest, bei dem das Teststäbchen lediglich auf der Zunge 10 Sekunden gelutscht werden muss. Hierbei handelt es sich um die aktuell kostenlose Bürgertestung. Wir testen täglich um 9 Uhr sowie um 12:30 Uhr. Anmeldung per Email oder Telefon.

Zuletzt aktualisiert am: 8. April 2021

Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von unter 100 im jeweiligen Landkreis bzw. der jeweiligen kreisfreien Stadt ändert sich demnach nichts an den Regelungen, wie sie auch vor den Osterferien umgesetzt wurden: Die Schülerinnen und Schüler aller Jahrgangsstufen haben weiterhin Präsenzunterricht mit Mindestabstand bzw. Wechselunterricht. Bei einer Inzidenz unter 50 findet an Grundschulen bzw. in der Grundschulstufe der Förderzentren Präsenzunterricht ohne Mindestabstand statt. Bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 werden die bisherigen Regelungen wie folgt erweitert: Grundsätzlich findet Distanzunterricht statt. Wechsel- bzw. Präsenzunterricht findet statt für

  • die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen (wie bisher),
  • der Jahrgangsstufe 11 an Gymnasien und der Fachoberschulen (neu), da hier bereits abschlussrelevante Leistungen erbracht werden,
  • der Jahrgangsstufe 4 (neu).
Die Maßnahmen zum Infektionsschutz werden dabei noch einmal gestärkt:  Gemäß Beschluss des Ministerrats vom 7. April dürfen nach den Osterferien nur Schülerinnen und Schüler mit einem negativen Testergebnis auf das SARS-CoV-2-Virus am Unterricht teilnehmen. Auch die Teilnahme an der Notbetreuung ist - unabhängig von der Inzidenz - nach den Osterferien nur noch mit negativem Test möglich. Auf diese Weise ist wird die Wahrscheinlichkeit deutlich gesenkt, dass sich ansteckende Personen längere Zeit in den Schulen aufhalten.

Zuletzt aktualisiert am: 12. März 2021

Bei Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen gilt Folgendes: a) Bei leichten, neu aufgetretenen Erkältungs- bzw. respiratorischen Symptomen (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) ist der Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT für alle Kinder nur möglich, wenn ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder vorzugsweise POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird. Dies gilt nicht bei Schnupfen oder Husten allergischer Ursache (zum Beispiel Heuschnupfen), bei verstopfter Nasenatmung (ohne Fieber), bei gelegentlichem Husten, Halskratzen oder Räuspern, das heißt, hier ist ein Besuch der Kindertageseinrichtung/HPT ohne Test möglich. b) Kranke Kinder in reduziertem Allgemeinzustand mit Fieber, Husten, Kurzatmigkeit, Luftnot, Verlust des Geschmacks- und Geruchssinns, Hals- oder Ohrenschmerzen, Schnupfen, Gliederschmerzen, starken Bauchschmerzen, Erbrechen oder Durchfall dürfen nicht in die Kindertageseinrichtung/HPT. Die Wiederzulassung zur Kindertageseinrichtung/HPT nach einer Erkrankung ist erst wieder möglich, sofern das Kind wieder bei gutem Allgemeinzustand ist bis auf leichte Erkältungs- bzw. respiratorische Symptome (wie Schnupfen und Husten, aber ohne Fieber) beziehungsweise Symptome nach Buchstabe a) Satz 2 und ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 (PCR- oder vorzugsweise POC-Antigen-Schnelltest) vorgelegt wird.   Den vollständigen Rahmenhygieneplan finden Sie hier: Link

Zuletzt aktualisiert am: 11. März 2021

Antigen-Schnelltest Ab sofort bieten wir im Rahmen der Bürgertestung unseren Patienten und deren Angehörigen einen kostenlosen Antigen-Schnelltest pro Woche an. Für weitere Schnelltests gilt unser bisheriges Angebot (GKV: Selbstzahler-Leistung, PKV: Kosten werden in der Regel übernommen) PCR-Test Für unsere Patienten und deren Angehörige Wie lange dauert es bis ich mein Ergebnis erhalte? Der Befund liegt uns derzeit innerhalb von 24 bis 72 Stunden vor. Wie werde ich über den Befund informiert? Sobald Ihr Laborbefund vorliegt, werden Sie so schnell wie möglich per Telefon oder per Mail über das Ergebnis informiert. Wir testen Montag bis Freitag 12:30-13:00 nach Terminvereinbarung vor unserer Praxis

Zuletzt aktualisiert am: 9. März 2021

Grundschulen/Grundschulstufen der Förderzentren: Bei einer 7-Tages-Inzidenz unter 50 im jeweiligen Landkreis bzw. in der jeweiligen kreisfreien Stadt findet voller Präsenzunterricht (d.h. auch ohne Mindestabstand) statt. Bei einer 7-Tages-Inzidenz von 50 bis 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt. Bei einer 7-Tages-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt. Weiterführende und berufliche Schulen sowie übrige Jahrgangsstufen der Förderschulen: Bei einer 7-Tages-Inzidenz unter 100 findet Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand statt. Bei einer 7-Tages-Inzidenz über 100 findet Distanzunterricht statt. Ausgenommen sind die Abschlussklassen aller Schularten: Hier kann weiter Wechsel- bzw. Präsenzunterricht mit Mindestabstand durchgeführt werden, sofern die örtliche Kreisverwaltungsbehörde nicht anderes verfügt. Dabei soll das jeweilige Unterrichtsmodell imm für eine ganze Woche gelten, um die Planbarkeit für die Schulen und Familien zu erhöhen.

Zuletzt aktualisiert am: 19. Januar 2021

Liebe Patienten, liebe Kinder, liebe Eltern! Ab sofort gilt die FFP2-Maskenpflicht auch in Arztpraxen. Ausnahmen von der FFP2-Maskenpflicht: Kinder bis zum 15. Geburtstag (Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasenbedeckung ab dem 7. Lebensjahr besteht weiterhin unverändert)

Zuletzt aktualisiert am: 12. Januar 2021

Der Steckbrief (Link) beleuchtet wesentliche epidemiologische und Public Health-relevante Aspekte von COVID-19 und dem Erreger SARS-CoV-2. Er basiert auf der laufenden Sichtung der wissenschaftlichen Literatur, inklusive der methodischen Bewertung der entsprechenden Quellen. Der Steckbrief dient damit als orientierende Literatur-Zusammenfassung, kann aber nicht für jeden Gliederungspunkt die Detailtiefe einer systematischen Übersichtsarbeit darstellen. Für weiterführende Informationen zu spezifischen Fragestellungen verweisen wir auch auf die entsprechenden medizinischen Fachgesellschaften.